I2C-004 ADC081C021 8-Bit ADC Board

I2C-004 V1.00
I2C 8-Bit ADC Board mit ADC081C021

I2C-004 V1.00 ist ein stack2Learn Zusatzmodul. Bei I2C-004 handelt es sich um eine 8-bit ADC Zusatzplatine mit I2C Schnittstelle. Bestückt ist ein TI ADC081C021. Das Board ist 30 x 51 mm groß und momentan in der Farbe Blau vorhanden.

Modul Features

  • Typ: I2C-004 V1.00
  • stack2Learn ADC Modul mit I2C-Schnittstelle
  • ADC081C021
  • 1x Kanal 8-bit ADC mit 1μs conversation time
  • Successive-Approximation Analog-to-Digital Converter
  • Datenübertragung in „standard“ (100kHz), „fast“ (400kHz), und „high speed“ (3.4MHz) Mode
  • Benutzung an Steckplätzen 1 und 2
  • Ports und Schnittstelle werden über Stecker X1, X2, X3 durchgeführt
  • Pull-Up Widerstände für SDA und SCL können eingelötet werden
  • Slave Adresse kann über Jumper A0, A1 eingestellt werden
  • Interrupt liegt am Stecker X3 und kann über 0 Ohm Widerstand auf den beliebigen Port Pin festgelegt werden
  • Visualisierung des Alert Pins über LED P1
  • Betriebsspannung: +3,3V, +5V
  • Abmessung: 30 x 51 mm
  • Farbe: Blau

Modul Beschreibung

I2C-004 V1.00 ist ein stack2Learn Zusatzmodul. Bei I2C-004 handelt es sich um eine 8-bit ADC Zusatzplatine mit I2C Schnittstelle. Bestückt ist ein TI ADC081C021. Das Board ist 30 x 51 mm groß und momentan in der Farbe Blau vorhanden.

Das Modul ermöglicht Übungen zur I2C Schnittstelle und ADC (Analog-Digital-Converter) - Messung einer analogen Spannung.

Der ADC081C021 Baustein hat eine 8-Bit Auflösung und kann die analoge Signale mit einer Geschwindigkeit bis zu 1us umwandeln. Dieser AD-Wandler arbeitet nach dem Prinzip der sukzessiven Approximation. Die Kommunikation mit dem IC wird über die I2C Schnittstelle realisiert. Diese Schnittstelle unterstützt 100kHz, 400kHz und 3,4MHz. Über den „Address“ Jumper A0 und A1 kann die „Slave-Adresse“ des Chips voreingestellt werden.

Die zu messende Eingangsspannung am ADC kann zwischen einer internen und externen Spannung über den Jumper X6 gewählt werden. Die externe Spannung kann an den Stecker X8 angelegt werden. Bitte legen Sie maximal 5V an! Achten Sie auch auf die Strombegrenzung!

Die interne Spannung ist die Spannung des Mikrocontroller Boards. Wird eine interne Spannung gewählt, so kann diese über den Poti verändert werden. Der Bereich liegt zwischen 0V bis VDD.

Wenn der Alert Pin als „LOW-AKTIV“ initialisiert wurde, leuchtet die blaue LED P1 bei aktivem Alert Pin auf. Wenn der Zustand dieses Alert Pins mittels Mikrocontroller ausgewertet werden soll, muss ein 0 Ohm Widerstand R11 (bottom side) dem Pin entsprechend, über den die Auswertung stattfindet, nachbestückt werden.

Die Referenzspannung ist gleich der Versorgungsspannung. Die Versorgungsspannung des Moduls darf zwischen 2,7 V... 5V liegen.

Dieses Modul ist mit folgenden 8051 Mikrocontroller Boards kompatibel: SB-001, SB-002, SB-004.

Das Board kann bei www.8051-mikrocontroller.de erworben werden.

Verwendung

Dieses Modul kann an beiden Steckplätzen verwendet werden.

I2C-004 - Steckplatz 1 SB-001
I2C-004 - Steckplatz 2 SB-001
I2C-Modul - Steckplatz 1 SB-004
I2C-Modul - Steckplatz 2 SB-004

Slave Adresse

Die Slave Adresse kann man über die zwei Jumper A0, A1 verändern.
Slave Adresse Jumper
Slave Adresse (TI Datenblatt)

Bilder


Stecker Pinbelegung


API

API-002 I2C (TWI) Schnittstelle Emulator